Wettbewerb zur Planung eines Wohnkomplexes mit 85 Wohnheiten in Wolfsburg. Das Umfeld bildete ein Wohngebiet der 1960er Jahre in standardisierten Zeilenbauten.
 
Der Entwurf des Wohnkomplexes verfolgt als Gegenpart zur vorhandenen Zeilenbauweise das Grundmotiv eines geschlossenen Quartiers. Leitgedanke hierfür war der urbane Typus eines Carrés (Rechteck), welches klar einen halböffentlichen Innenraum/ Hof und einen öffentlichen Außenraum definiert.
Grundkonzept Hoftypologie mit Ableitung zu einem halböffentlichen Wohncarrée
Perspektive mit Blick in das Carrée
Lageplan
Wohnungstypen (1-Raum Whg - 4-Raum Whg)